Volumen-Transporter als Lösung für Motorrad-Rennsport

 

Baldinger Fahrzeugbau hat für die Thomann Nutzfahrzeuge AG einen Transporter realisiert, der mit seiner Nutzlast und viel Volumen überzeugt. Dank Innovation und Flexibilität ist die perfekte Transportlösung für den Motorrad-Rennsport entstanden.

 

Kunden im Motorrad-Rennsport zählen auf die Thomann Nutzfahrzeuge AG, Schmerikon. Die Anforderungen an Transportfahrzeuge sind hoch: Gefragt sind innovative, den individuellen Kundenbedürfnissen entsprechende Lösungen. Baldinger Fahrzeugbau durfte als Partner einen flexibel einsetzbaren Volumentransporters mit einer Gesamtfahrzeuglänge von 7'835 mm und einer Gesamthöhe von 3’050 mm für einen Rennsport-Kunden realisieren.

 

Der im Innern 5'000 mm lange, 2'300 mm hohe und 2'100 mm breite Kastenaufbau verfügt über sagenhafte 24,1 m3 Ladevolumen. Zum maximalen Kundennutzen trägt der Umstand bei, dass die verbleibende Top-Nutzlast immer noch bei 900 kg liegt.

Und da zusätzlicher Stauraum immer nützlich ist, wurde ein Vorbau mit einer Länge von 1’050 mm über das Fahrzeugdach gebaut. Dieser dient gleichzeitig als Dachspoiler. Dank des Einbaus eines klappbaren Tablars konnten Ablageflächen geschaffen werden.

 

«Bei der Planung stellte sich die Frage, was dem Kundenbedürfnis mehr entspricht: Hecktüre oder Heckrampe?», schildert Rolf Käser, Geschäftsführer Baldinger Fahrzeugbau. Die flexible Baldinger-Lösung: Zwei in einem – Türe und Rampe in Kombination für das Fahrzeug mit Niederrahmen-Chassis von Baldinger Fahrzeugbau. «Um ein schnelles und ergonomisches Be- und Entladen von Motorrädern oder anderen fahrbaren Gütern gewährleisten zu können, wurde eine Rampe eingebaut», schildert Rolf Käser. Diese kann aber auch als Hecktüre geöffnet werden, wobei das Be- und Entladen mit einem Stapler möglich ist.

 

Im Weiteren wurde am Aufbau eine Personentüre an der rechten Seitenwand eingebaut sowie ein manuell ausziehbares Sonnendach montiert. Damit ist an Renntagen Sonnenschutz garantiert – ob zur Entspannung in Rennpausen oder ganz einfach, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

 

Auch sonst besticht das bequem manövrierbare Fahrzeug durch Details, die für Komfort und Sicherheit sorgen: Im Kasten wurde jeden Meter eine Airline-Zurrschiene in Querrichtung in den Alu-Boden eingelassen. So kann das Ladegut bestens gesichert und bequem transportiert werden. Drei zusätzliche Airline-Schienen an den Seitenwänden und an der Stirnwand komplettieren die Transportsicherung. Ein sog. Sperrstangen-Bahnhof mit vier Sperrstangen rundet das Paket ab.

 

Zur Unterstützung und Sicherheit beim Rückwärtsfahren hilft eine Kamera am Fahrzeugheck. Das für die Thomann Nutzfahrzeuge AG realisierte Fahrzeug kann auch in anderen Branchen (z.B. Möbeltransporte, Wäschereien) optimal eingesetzt werden. Wie immer steht Baldinger Fahrzeugbau für Markenkompatibilität. So ist diese Baldinger-Lösung erhältlich für Fiat, Citroën, Peugeot, Renault, Opel, Nissan, VW, Daimler und Ford, wobei die Zulassung mit dem mit ANC- wie mit dem Ultra Light-Chassis gewährleistet ist.

 

Baldinger Fahrzeugbau - Kundennutzen 

  • Sehr grosses Ladevolumen von 24,1 m3
  • Unerreichte Nutzlast im 3,5 Tonnensegment
  • Tiefe Ladekante, ideale Be- und Entlademöglichkeit
  • Rampe für schnellen Einstieg und Komfort wie Wohnmobil
  • Sonnendach für gemütliches Zusammensitzen
  • Für Kat. B - keine Einschränkungen und keine LSVA

 

Urdorf, 26. Mai 2020